StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Chepi [Fähe]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast


Gast

BeitragThema: Chepi [Fähe]   Mo Dez 14, 2009 12:47 pm







»TITEL
Kleine Fee mit gedemütigter Seele
»HERKUNFT
Der Name kommt von einer Indianischen Seite, der Titel aus meinen Gedanken.
»SPITZNAME
Che
»ALTER
3 1/2 Winter
»GESCHLECHT
Fähe | weiblich

WESEN


»CHARAKTER
Chepi ist ein ruhiger Wolf, der sich oft im Hintergrund hält. Sie ist sehr hilfsbereit und durch ihre Vergangenheit geprägt.
Außerdem ist sie sehr liebevoll und auch manchmal anhänglich. Hat sie erstmal ein Rudel oder Sonstigs gefunden wird sie diesem Treu sein und die Wölfe dort nicht verletzen.
Chepi lässt sich nicht rumkomandieren, solange sie nicht viel von diesem Tier hält - von Menschen mal abgesehen da sie diese hasst.
Manchmal wirkt sie auch verschlossen und ängstlich, da sie sich oft hilflos vorkommt. Chepi strahlt eine Art der Herzlichkeit aus und scheut sich nicht davor ihre Gefühle preiszugeben, sie zu zeigen.
Im Allgemeinen ist sie eine ganz liebe, ruhige, verständnisvolle Wölfin die sich gerne um andere kümmert und neues kennenlernt.
Sie ist offen für vielerlei und natürlich auch ganzschön neugierig. Obwohl Chepi noch nicht so alt ist, weiß sie vieles über das Leben - auch wie kostbar es ist und das man es einfach nicht verschwenden sollte. Sie weiß was es heißt verletzt, geliebt, gehetzt und gehasst zu werden und versucht das beste aus allem was kommen mag zu machen.

»CHARAKTERZITAT
Die Zeit steht still, die Erinnerung bleibt stehen
wann werden wir uns wiedersehen
Die Frage nach dem Sinn der Zeit
stellen wir uns, doch die Frage bleibt

»STÄRKEN
- Vertrauensvoll, sie mag das Vertrauen zwischen 2 Wölfen, generell Tieren. Außerdem ist Chepi ansich sehr vertrauensvoll, das heißt , man kann ihr vieles anvertrauen.
- Offen für vieles
- Schnelle Pfoten
- Gutmütig
- Gute Denkerin

»SCHWÄCHEN
- Auf dem linken Auge Halbblind
- Schlechte Kämpferin
- Verletzlich, eher seelisch, durch das Verschwinden von Wölfen, ausnutzen des Vertrauens oder sonstig Seelisches.
- Hat oft ein schlechtes Gewissen
- Ungeschickt

»VORLIEBEN
- Vertrautheit, so gemeint wie das Vertrauensvoll bei Stärken.
- Schnee
- Berge

»ABNEIGUNGEN
- Wärme
- Hass gegenüber anderen
- Manchmal sie selbst


ERSCHEINUNG


»SCHULTERHÖHE
67cm.
Chepi ist durchschnittlich klein und hat deshalb oft Angst vor größeren.

»GEWICHT
Ungefähr 39 kg
»FELLFARBE
Creme, sowie Hell- und Dunkelgrau.
Pechschwarze Nase.

»AUGENFARBE
Ihre Augen haben ein helles Grün-Braun, welche Aufmerksam wirken.
»RASSE
Timberwölfin
»AUSSEHEN
Das dickere Fell Chepis ist ein sanfter Cremeton, wobei das dünnere, 'obere' Fell in einem Hellen bis Dunklen Grauton in der Sonne leicht schimmert.
Ihren Brustkorb zieren 2 dunkelgraue Streifen, sowie einige hellgraue Stellen. Chepis Ohren dagegen sind mit einem fast komplett dunkelgrauen Fell überzogen und nur an ihrem linken Ohr gibt es in Richtung rücken einen kleinen Hellen Streifen.
Ihre Schnauze ist Cremefarben und fällt durch die 'Helligkeit' besonders auf. Allerdings unterstreicht das ganze noch eine Pechschwarze Nase sowie 2 Hellgraue Flecken unter ihren beiden Augen.
Chepis Rute ist Dunkelgrau, allerdings verfärbt sich dieser nach Jahreszeit in einen Hellgrauen, wegen des Sonnenlichts - was aber nicht weiter schlimm ist.
Ihr Bauchfell wird dann von dem warmen Cremetone geziert, sowie die Rechte Hinterpfote der Wölfin.
Das Fell ansich ist sehr dicht und weich, weshalb sie bei Nässe oder Kälte kaum friert. Alledings ist ihr im Hochsommer oft wärmer als den anderen.
Chepi ist nicht kräftig gebaut, also könnte man sie 'wegstoßen' und sie würde dann auf dem Boden liegen. Durch ihre eingeschränkte Sehkraft gelingt es ihr oftmals nicht die Gefahr früh genug zu erkennen. Hat sie allerdings einen Feind erkannt, tragen sie ihre Schnellen Pfoten von dannen und somit in Sicherheit.

»BESONDERHEITEN

Halbe Sehkraft auf ihrem linken Auge, durch den Kampf um ihren Vater.
Zugefügt von einem fremden Wolf.


ES WAR EINMAL


»VATER
Traz, Rudelangehöriger (Warit Wölfe - tot)

»MUTTER
Jari, Rudelangehörige (Warit Wölfe - verschollen)

»GESCHWISTER
Lika (f, tot) | Kein Bild verfügbar
Lur (m, tot) | Kein Bild verfügbar
Ivka (f, lebend)

Karzin (m, lebend)

»PARTNER
/
»NACHKOMMEN
/
»VERGANGENHEIT
Es war ein warmer Tag, als Chepi als zweite von insgesamt 5 geboren wurde. Die kleine hatte ihre Augen zu und spürte die wärme ihrer Eltern. Doch schon kurz darauf merkte Chepi das etwas nicht stimmen konnte. Die wärme um sie herum, sie war plötzlich weg. Sie versuchte kläglich etwas zu ertasten, merkte aber nur das ihre Eltern sich ihren Geschwistern zugewand. Sie roch Blut,ja soetwas konnte sie erkennen. War da was ungewöhnliches dran? Chepi wusste es nicht. Jari, die Mutter Chepis muss wohl erschöpft dagelegen haben und realisierte das ganze nicht wirklich.
2 ihrer 5 Welpen waren tot!
Tot, einfach so.
Ohne je gelebt zu haben.
Erst als Traz heulte, sah Jari auf. Sie war voller Wut und Trauer.

Einige Zeit später, als Chepi 7 Monate alt war, waren Lur und Lika vergessen.
Vergessen einfach so, selbst wenn Chepi sie nicht kannte, liebte sie die beiden. Es waren ihre Geschwister, daran lag ihr viel. Genausoviel lag ihr aber auch an ihren lebenden Geschwistern.
Langsam ward es Herbst und die Kälte zog herrein. Das Rudel der Warit Wölfe begab sich langsam auf die Suche nach einem neuen Ort, an dem sie weilen konnten. Das war so üblich, sich zu Beginn jeder neuen Jahreszeit einen neuen Ort aufzusuchen.
Chepi spielte mit ihren Geschwistern und Traz sah den dreien fröhlich zu.
Als die Warit Wölfe eine kleine Pause einlegten, war es Mittags.
Die Alphatiere Svana und Taresh ließen sich auf einem Felsen nieder und ließen ihr Fell von den letzten Sonnenstrahlen wärmen, als plötzlich 3 Fremde Wölfe provokant auf die Alphatiere zukamen. Taresh sprang vom kleinen Felsen hinab und blickte etwas aufgewühlt umher. Doch war es schon zu spät, und unbemerkt umzingelten 3 Wölfe das Warit Rudel. Auch Jari,Traz,Chepi und ihre Geschwister waren dabei.
Während sich 1 Rüde auf Taresh konzentrierten, begab sich ein anderer in die Nähe Chepis Vater Traz. Fähen und Welpen, sowie Jungwölfe gingen mehr in das Innere des 'Kreises' , während die Rüden ihr Rudel verteidigten.
Vielleicht schaffte es der ein oder andere, den anderen Wolf des Fremden Rudels zu überwältigen, doch stürtzten sich plötzlich alle 3 auf Chepis Vater. Jari konnte nur zu sehen, da sie die Gute Seele des Rudels war, außerdem schlecht Kämpfen konnte. Einer anderer aus dem Warit Rudel wollte Traz helfen, doch stürmte schon die kleinste - Chepi - auf den Angreifer zu und biss ihm in die Pfote. Der Rüde lies kurz ab und verletzte Chepi schwer am linken Augen. Es wurde schwarz vor ihren Augen. Sie dachte an ihren Vater.
Als sie wieder aufwachte, sah sie Blut. Überall Blut.
Sie war zu geschwächt um aufzuspringen und sich umzusehen, was geschehen war.
Svana eilte zu der kleinen und versorgte sie, soweit sie konnte. Chepi zuckte vor Schmerz, dann stellte sie fest, das sie auf ihrem linken Auge alles grau,verzerrt, verschwommen sah. Auf dem rechten Auge war alles normal. Was war das?
Svana half Chepi auf.
Der Kampf war schrecklich ausgegangen.
Traz wurde getötet und weggeschleppt, Jari hatten sie auch mitgenommen, wobei man einige deutliche Blutflecke in ihrem Weißen Fell erkennen könnte.
Kurz darauf kam eine besondere Fähe, woher sie stammte wusste keiner aus dem Rudel. Sie half denen , die verletzt waren und auch Chepi. Ein paar einzige Worte wechselten die Fähen miteinander, doch ehe sie mehr über diese erfahren konnte, ging diese wieder.
Die beiden Alphas hatten überlebt, Chepis Geschwister und 7 weitere Wölfe auch, doch war das ganze unheimlich.
Svana redete Chepi immer ein, dass sie irgendwann ihre Mutter finden würde, was sie ihr glaubte. Bis heute glaubt sie noch daran, aber nichtmehr so stark.
Doch ihre Hoffnung wird wohl nie vergehen.

Jetzt, fast 1 1/2 jahre später läuft Chepi alleine durch die Gegend, sie glaubt fest daran ihre Mutter zu finden.
Sie verließ das Rudel als sie 1 Jahr alt war. Viel zu früh , meinte Svana immer, doch Chepi rannte einfach weg.
Die kleine ist Naiv und gutgläubig, das trichterten ihr schon viele Streuner ein, mit denen sie ihre 1 1/2 Jahre verbrachte. Doch einen Partner fand sie in dieser Zeit nie. Zu groß war dennoch die Angst , er könne ihr wehtun.Warum , verstand sie selbst nicht.
Einmal lernte sie einen Rüden kennen, er war der einzige der sie verstand , doch verschwand er nach einiger Zeit und Chepis Vertrauen war wieder ausgenutzt worden.
Und überhaupt waren die anderen irgendwie anders.
Auf der Suche nach einem neuen Rudel hofft sie auf andere die sie verstehen und wissen wie man mit dieser Frohnatur umgeht.
Es kostet sie zwar viel Kraft, diese zu sein, doch macht es ihr Spaß.
Chepi hat viel über sich in der Zeit gelernt und gemerkt das es unnütz ist alles zu verdrängen und Traurig zu sein, weshalb man ihr ihre Vorgeschichte auchnicht anmerkt.


SONSTIGES


»REGELCODE
Gelesen & Akzeptiert
»SCHRIFTFARBE
Gelb
»ABWESENHEIT
Ich spiele Chepi herraus, d.H : Entweder sie verlässt das Rudel für diese Zeit oder streunt etwas umher. Wird sie allerdings ganz arg benötigt könnte man früh genug darüber nachdenken sie solange weiter zugeben.
»ANDERE RUDEL

Strandräuber : Fina
Schicksalsträumer : Chapa


SPIELER


»NAME
Suni reicht ;)
»ALTER
13




Zuletzt von Chepi am Do Feb 25, 2010 11:52 am bearbeitet; insgesamt 11-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Givaan

avatar

ALTER : 24
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: Chepi [Fähe]   Mi Apr 21, 2010 10:24 am

Gelesen und angenommen.

Beide Leitwölfe gaben ihr WoB.

_______________

Die Schwärze ist mein Leben.
Die Finsternis meine Seele.
Die Dunkelheit mein Herz.
Und der Tod mein Schicksal.


Blutdurst, Schmerz und Tod,
das ist wonach ich dürste
und was ich glaube.
(c) Raven

x male x 5 years x leader of the pack x black devil x
True Love Comes But Once - Just With You
Zanba
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
 

Chepi [Fähe]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
+ Children of the Moon + :: 

 :: DIE WÖLFE :: EHEMALIGE
-
Ein modernes Forum mit Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com