StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Vergleiche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Zanba

avatar

ALTER : 22
ORT : Auf dem Weg zum Großen See

Charakterinformationen
Gesundheit:
26/100  (26/100)
Hunger/Durst:
6/50  (6/50)

BeitragThema: Vergleiche   Mo Nov 16, 2009 10:26 am

VERGLEICHE




Was haben Wolf und Mensch gemeinsam?

Beide, Wolf und Mensch, leben in der Großfamilie. Innerhalb ihrer Gruppe sind sie sehr familienbewusst und versorgen gemeinsam ihr Kinder. Fremden gegenüber sind sie dagegen abweisend. Dringen Feinde in ihr Revier ein, verteidigen sie es mit aller Kraft.

Sozial gesehen ist kein Tier dem Menschen so ähnlich wie der Wolf. Dies hängt damit zusammen, dass beide, Wolf und Mensch, von Natur aus Großwildjäger sind und zwar recht kleine Großwildjäger. Ein Elch oder ein Wisent sind bis zu zehnmal schwerer als ein Wolf. Um so ein Tier zu töten müssen mehrere Wölfe zusammenarbeiten.

Gemeinsam jagen bedeutet auch gemeinsam leben. Einige Familiemitglieder, meist die stärkeren Rüden, gehen auf die Jagd und beschaffen Nahrung, während hauptsächlich die Fähen den Nachwuchs versorgen.

Die Jungen bleiben sowohl beim Wolf als auch beim Mensch lange von den Eltern abhängig. Deshalb gibt es im Rudel wie in der Großfamilie mehrere Generationen, die sich gegenseitig unterstützen, aber manchmal auch Streit miteinander anfangen. Es gibt eine Rangordnung und den Führungsanspruch der Älteren, aber ab und zu auch die Auflehnung der Jüngeren gegen allzu viel Bestimmung von oben. Es gibt Liebe und Fürsorge ebenso wie Wut und Eifersucht, unendlich viel Geduld und Nachsicht ebenso wie Sturheit und Feindschaft.

Die Parallelen zwischen Wolfsrudel und Menschenfamilie sind erstaunlich. Sozial gesehen steht uns der Wolf näher als unsere nächsten genetischen Verwandten, die Menschenaffen wie Gorilla und Schimpanse. Denn diese sind keine Jäger, sondern fressen fast nur Pflanzen und bedürfen daher ganz anderer sozialer Umgangsformen.

Wie lebten Wolf und Mensch in der Eiszeit..??


Während der letzten Eiszeit lebten auch andere Raubtiere wie der Höhlenbär, der Säbelzahntiger, Löwen und Hyänen von dem reichen Beuteangebot der damaligen Tundra. Als sich die Lebensbedingungen gegen Ende der Eiszeit immer mehr verschlechterten, starben einige dieser Räuber aus, andere zogen sich in wärmere Gebiete zurück. Als ausgeprägte Großwildjäger blieben nur Wolf und Mensch übrig.

Als Konkurrenten um die gleiche Beute war man sich nicht gerade freundschaftlich verbunden, aber man hat sich gegenseitig geduldet, manchmal auch voneinander profitiert. Wölfe schlichen um die Höhlen und Lager der Menschen und fraßen die Reste seiner reichen Jagdbeute. In schlechten Zeiten konnten dann umgekehrt die Menschen den Wölfen ihre Jagdbeute wegnehmen.

So lebten Wolf und Steinzeitmensch weitgehend problemlos nebeneinander und voneinander. Es kam weder zu großer Feindschaft noch zu einer völligen Annäherung. Dies sollte sich erst änder, als vor 15000 Jahren Menschen erstmals junge Wölfe zähmten und aus dem Wolf den Hund machten.

Wolfheart[/center]
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/zanba-leitwolfin-t277.htm#5666 http://moonwolves.forumieren.com
 

Vergleiche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
+ Children of the Moon + ::  :: DER WOLF-
Liste der Forumieren-Funktionen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com