StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 13 ... 23  Weiter
AutorNachricht
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Di Jun 23, 2009 9:42 am

Ty wollte gerade Moma antworten als sie einen Welpen ihren Namen sagen hörte. Sie kicherte als sie Blizzard sah wie er etwas wackelig herumlief. Schon süß irgendwie dachte sie.
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Di Jun 23, 2009 10:58 am

Mir geht esgut,danke!,sagte Tess und leckte Kuru einmal über de Lefzen.
Sie seufzte schleißlich tief und warf einen boshaften Blick auf diese Jakara.Sie war ihr unsympatisch,abersie müsste sie wohl erst besser kennenlernen.
Tess nieste kurz und lgte den Kopf auf die Pfoten.
Nach oben Nach unten
Zanba

avatar

ALTER : 22
ORT : Auf dem Weg zum Großen See

Charakterinformationen
Gesundheit:
26/100  (26/100)
Hunger/Durst:
6/50  (6/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Di Jun 23, 2009 12:23 pm

Zanba wich unauffällig ein kleines Stück zurück, als der zerkaute Brei aus Jaros Maul tropfte und musste sich ein kichern verkneifen, als es auf Givaans Pfoten tropfte. Sie sah den Rüden mit dem gebrochenen Kiefer hoffnungsvoll an. Sie freute sich so sher, ihre Welpen endlich wieder richtig stillen zu können. Vorallem, da der Sommer heranrückte, würde Wasser wichtig für die bevorstehende Wanderung sein.
Sie schaute zu Givaan. Giv, wie machen wir es eigentlich, wenn wir das Wasser gefunden haben? Wie bringen wir es hierher? Das ganze Rudel sollte mitkommen. Wir sollten unsere Reise beginnen und einen Abstecher zu dem Tümpel machen, den Tujaro uns zeigen wird. Sie sah ihren Gefährten an und wartete auf eine Antwort.
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/zanba-leitwolfin-t277.htm#5666 http://moonwolves.forumieren.com
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Di Jun 23, 2009 11:40 pm

Entschuldige, wenn ich dir damit zu nahe trete, aber es scheint irgendwie so als ob du Jakara nicht wirklich leiden kannst. Hab ich recht? meinte Kuru, die den Blick von Tess gesehen hatte, den sie Jakara zugeworfen hatte. Kuru blickte ebenfalls kurz zu Jakara. Sie wusste nicht, ob sie sie symphatisch oder unsympathisch finden sollte. Aber wahrscheinlich musste sie sie einfach erst kennenlernen...
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Mi Jun 24, 2009 3:36 am

Nein...sie scheint mir viel zu entschlossen...und ist anscheindend sehr interessiert an Givaan...außerdem,wie soll si sich sicher sein,das dieses hier IHR Rudel ist?!,Tess knurrte leicht und legte den Kopf auf die Pfoten.
Entschulige,das ich knurre...aber ih kann solche Wölfe nicht wirklich leiden...,murmelte Tess und kniff die Augen zusammen.
Sie hatte nichs gegen Kuru,die mochte sie...aber Jakara...
Nach oben Nach unten
Givaan

avatar

ALTER : 23
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Mi Jun 24, 2009 7:16 am

Der Schwarze legte nachdenklich den Kopf schief und blickte zu Tiara, dann zu Raayu.
Es wäre sinnvoll, allerdings ... werden auch die beiden Verletzen mitkommen können? Ich weiß nciht, inwieweit Tiara ihr Bein schonen muss und wie fit Raayu noch werden muss, laut Winona! Vielleicht sollten wir ...
Givaan blinzelte, als er den kleinen, schwarzen Fellball erkannte.
Das ist doch ... Blizzard!
Der Rüde spannte seinen Körper an, sah allerdings, dass der Welpe nicht wirklich vor hatte, wegzulaufen. Außerdem schien er bei Tiara gut aufgehoben.
Givaan grinste seine Gefährtin kurz an und meinte schelmisch
Fragen wir Tiara und Raayu dochs elbst! Schließlich geht es um sie ...
Er sah Zanba leicht fragend, leicht funkelnd an. Einerseits wollte er nicht über ihren Kopf hinwegentscheiden, andererseits würde der Tümpel, wenn sie zu lange bräuchten, um auf eien Lösung zu kommen austrocknen.
Es war in gewisser HInsicht eien Zwickmühle, aus der es hieß, wieder raus zu kommen.

_______________

Die Schwärze ist mein Leben.
Die Finsternis meine Seele.
Die Dunkelheit mein Herz.
Und der Tod mein Schicksal.


Blutdurst, Schmerz und Tod,
das ist wonach ich dürste
und was ich glaube.
(c) Raven

x male x 5 years x leader of the pack x black devil x
True Love Comes But Once - Just With You
Zanba
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Jakara

avatar

ALTER : 21
ORT : auf dem Weg zur Höhle

Charakterinformationen
Gesundheit:
65/100  (65/100)
Hunger/Durst:
60/100  (60/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Mi Jun 24, 2009 7:30 am

Jakara spürte, dass die 2 Fähen dort sie ansahen. Diese T..., deren Namen sie noch nicht wirklich kannte und eine andere Fähe beobachteten sie. Sie sah kurz zu ihnen, dann fragte sie Leila: Hey, Ley, wer sind denn die beiden Fähen dort? Unentschlossen stand sie auf. Sollte sie vielleicht kurz zu ihnen gehen? Na ja, erstmal wollte sie wissen, wer sie waren!
Sie dachte über das Rudel nach: Turaro war der eine Verletzte, dann gab es noch Zanba und Givaan, wobei der Letztere ihr noch nicht viel Vertrauen schenkte, und es gab natürlich Ley, das Gegenteil von T..., welche sich wohl fragte, was sich Jakara eigentlich dachte...
Und was dachte Jakara sich? Das sie dieses Rudels trotz des noch bestehenden Misstrauens liebte!
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/jakara-fahe-t97.htm http://wildemustangs.forumieren.com
Zanba

avatar

ALTER : 22
ORT : Auf dem Weg zum Großen See

Charakterinformationen
Gesundheit:
26/100  (26/100)
Hunger/Durst:
6/50  (6/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Mi Jun 24, 2009 7:53 am

Zanba berlegte kurz. Hmmm... wir wollten sie dohc eigentlich stptzen? Wenn das mglich ist? Alsu du und Momala oder Tujaro stützen Raayu, da seine Vereltzung sehr schlimm ist. Jakara, Leila, Kaya, Kuru, Winona oder ich können Tiara schützen. Die Welpen müssen wir abwechselnd targen, obwohl es ihnen bestimmt nciht gefällt, so lange umhergetragen zu werden, aber alleine laufen, und dan auch ncoh eine Strecke von mehreren Fuchslängen... Sie schüttelte ihren Kopf. Das schaffen sie noch nciht.

_______________

x female x 5 years x leader x lovely flower x
♥️ Givaan ♥️

Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/zanba-leitwolfin-t277.htm#5666 http://moonwolves.forumieren.com
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Mi Jun 24, 2009 10:00 am

Leila sah zu ihrer freundin. Mhh weiß nicht aber sie beobachten dich frag sie doch mal! sagte sie und lächelte. Seit sie Jakara kannte war es viel schöner im rudel geworden!
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Mi Jun 24, 2009 10:32 am

Ty hatte immer ein Auge auf Blizzard und schaute sich um. Um gottes Willn,schonwieder neue dachte sie als erstes, strafte sich dann aber selber,sie war doch selbst noch neu und ein großes Rudel ist sicher...außerdem durfte sie soetwas nicht denken,sie war nicht ein Alpha.
Nach oben Nach unten
Givaan

avatar

ALTER : 23
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Mi Jun 24, 2009 11:15 pm

Givaan legte nachdenklich den Kopf schief und meinte dann langsam nickend
Ja, wir könnten Raayu sichern, von den Seiten und Tiara dürfte eigenlich auch soweit wieder fit sein ... allerdings haben wir ja unsere Mäuler frei, also sollten die Welpen schlapp machen, könnten wir immerhin zwei tragen, der dritte müste von jemand anderem getragen werden.
Der Schwarze blickte sichtlich stolz zu Zanba, ihr war es wahrscheinlich zu verdanken, dass sie rasch aufbrechen konnten.
Dann drehtee r sich um, blickte kurz zu Raayu und zu Tiara, dann wieder zu Zanba.
Allerdings solltenw r usn beeilen, schließlich ist Tujaro schon etwas weiter vor gelaufen!

_______________

Die Schwärze ist mein Leben.
Die Finsternis meine Seele.
Die Dunkelheit mein Herz.
Und der Tod mein Schicksal.


Blutdurst, Schmerz und Tod,
das ist wonach ich dürste
und was ich glaube.
(c) Raven

x male x 5 years x leader of the pack x black devil x
True Love Comes But Once - Just With You
Zanba
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 2:35 am

Tess blickte zu Zanba und Givaan und erhob sich.
Ich sehe,sie reden über den weiteren Marsch...ich muss auch noch was fragen....bis später Kuru!,sie lächelte die graue Fähe freunlich an und trabte zu Zan und Giv.
Was soll ich machen...?Sollen Momala und ich später die Gegend absuchen?,fargend legte sie den Kopf schief und wedelte leicht mit der Rute.
Sie fand es toll,alleine irgendwo rumzuirren...okay,den Bären musste man aus dme Spiel lasse...aber sie fan es einfach super!
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 10:01 am

Tujaro stoppte, als er feststellte, dass die anderen noch beim Höhleneingang warteten. Er kehrte ein kleines Stück zurück und blickte erwartend in die Runde.
Hoffentlich machen sie sich nicht zu viele Hoffnungen... Der Tümpel ist doch nur klein und ich weiß nichtmal, ob er giftfrei ist..., mit diesen Gedanken tappte Jaro langsam und gemächlich, wie es ja eigentlich seine Art war, wieder zu den anderen. Dennoch war er aufgeregt, denn er wusste, dass seine Entdeckung dem Rudel helfen würde - zumindest für wenige Tage. Als er Tessyra sah, huschte er schnell zu ihr und drückte seine Stirn kurz an ihren Fang, denn sein Maul war noch immer ein wenig Kräuterverschmiert.
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 10:48 am

Ty beobachtete alle aufmerksam und ging immer mit der größten gruppe mit.Alle wuselten irgendwie herum,etwas großes stand bevor. Ty wurde auch langsam nervös und hampelte ein wenig herum.
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 11:18 am

Tess lächelte leicht,als Jaro seinen Kopf gegen ihren Fang drückte.Sie blickte ihn treu und liebevoll an,ehe sie sich weiter auf Zans und Givs antwort wartete.
Hoffentlich geht es Tujaro bald besser...,dachte sie und niste schonwieder...
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 11:26 am

Ein wenig ruhelos humpelte ty durch das ganze ''Lager''. Sie wollte irgendwo helfen und versuchte wieder normal zu laufen. Auch wenn der schmerz stärker wurde, lief sie enfach normal weiter,die kleinen einknicker würde niemand merken. So dachte sie jedenfalls.
Nach oben Nach unten
Jakara

avatar

ALTER : 21
ORT : auf dem Weg zur Höhle

Charakterinformationen
Gesundheit:
65/100  (65/100)
Hunger/Durst:
60/100  (60/100)

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 11:36 am

Jakara sah zu wieder zu den Fähen. Allerdings war die eine schon wieder weg, und es lag nur noch die da, die Kara gar noch gar nicht kannte.
Ja, ich geh mal zu der da!, meinte sie und stupste Leila nochmal kurz an. Dann schluckte sie und ging zu der Fähe.
Hallo! Ich bin Jakara, die Neue... Ich wollte dich mal kennenlernen!, sagte sie unsicher und legte den Kopf schief.
Wie heißt du denn?
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/jakara-fahe-t97.htm http://wildemustangs.forumieren.com
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 12:07 pm

momala lief eine weile planlos rum bis er bei lynn war und sich zu ihr setzte hi lynn wie gehts dir so ? machts dir was wenn ich mich hier hin setze? momala stand immer noch gegen über von lynn und wartete auf ihre antwort.
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 12:15 pm

Komm setz dich! Lynn lächelte freundlich,sie mochte diesen Rüden er war immer sehr nett doch auch öffters musste er viel Nachdenken und verschwand. Sollen wir was Spielen? fragte sie, Lynn war langweilig und hätte sich über ein kleines Spielchen gefreut...wie fangen...oderverstecken...oder igendwas anderes.
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 12:17 pm

momala setzte sich und lächelte sie an ja gerne lynn was möchtest du den spielen? wie wäre es mit verstecken? momala lächelte immer noch und freute sich mit lynn spielen zu können es war schön aauch mal wie ien welpe rumtoben zu können.
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 12:19 pm

Kaya fühlte sich sehr einsam. Sie mochte ihr Rudel, doch keiner schien sie wirklich zu beachten. Also ging sie zu Momala und Lynn, die beieinander saßen. Sie setzte sich dreist dazwischen und fragte mit schiefem Grinsen
Kann ich vielleicht mit euch spielen ?? Sie schaute sie flehend an.
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 12:24 pm

momala guckte kaya an ich habe nichts dagegen kaya von mir aus kannst du mit spielen momala lächelte immer noch und guckte dann lynn an ob sie was dagegen hatte.
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 12:26 pm

Wie schön,das Rudel wächst zu einer echten ,engen Gemeinschaft zusammen dachte Ty und ermahnte sich doch zur Vorsicht. Zu großes Verlassen und Vertrauen kann einem das Genick brechen....
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 1:32 pm

Raayu blickte sich irritiert um. Alle gingen plötzlich... Nein, er musste schnell mitgehen, sonst würde er winona verlieren.
Er bekam etwas mit von stützen oder helfen, aber wer wollte ihm schon helfen?!
Also stemmte er sch hoch, aus eigener Kraft, knickte gleicht wieder weg und stand erneut auf.
In seinem Gesicht stand eiserner Wille und Schmerz.
Mit zitternden Beinen machte er kleine schleppende Schritte, knickte immer wieder weg, aber er ghab nicht auf. hatte ar nicht bemerkt, dass Winona noch da war, aber der Gedanke nur daran, dass alle gingen und ihn zurückließen schmerzte ihn noch viel mehr als seine Wunden...
Nach oben Nach unten
Givaan

avatar

ALTER : 23
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   Do Jun 25, 2009 11:17 pm

Der Rüde blickte Tesyra, dann Zanba leicht irritiert an.
Klär du da sbitte, Zan! Ich muss .. etwas erledigen!
meinte GIvaan, den BLick bereits zu Raayu gerichtet. Der Rüde versuchte aufzustehen, etwas, was er nicht unbedingt allein machen sollte, oder vielleicht auch konnte.
Rasch flitze Givaan zu dem Rüden, lickte ihn kurz und prüfend an, dann trabte er zu dessen rechter Seite, knickte mit der rechten Pfote ein und hievte Raayu schließlich hoch.
Er stützte den Rüden, hoffte, es würde klappen, helfen, funktionieren.
Denn wenn eines klar war, würde er erst weiter ziehen, wenn alle mitkamen.
Geht es? fragte er mit ausdrucksloser Miene, wusste er doch instinktiv, dass Raayu möglicherweise beschämt war, wenn er ihn so sah.
Doch Givaan war da smomentan alles egal, es gibg darum, ein Rudelmitlied zu chützen, ihm zu helfen udnd as würde GIvaan machen.
Gab Winona dir nicht irgendwleche betäubenden Kräuter? Vielleicht betäuben die den SChmerz für eine Weile ...
meinte der Alpha nachdenklich, dann blickte GIvaan zu Raayu, hoffte, er würde nicht falsch verstehen, wie Givaan ihm helfen wollte.

_______________

Die Schwärze ist mein Leben.
Die Finsternis meine Seele.
Die Dunkelheit mein Herz.
Und der Tod mein Schicksal.


Blutdurst, Schmerz und Tod,
das ist wonach ich dürste
und was ich glaube.
(c) Raven

x male x 5 years x leader of the pack x black devil x
True Love Comes But Once - Just With You
Zanba
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer   

Nach oben Nach unten
 

Kapitel 3 - In kleinen Schritten durch den Sommer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 23Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 13 ... 23  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
+ Children of the Moon + :: 

 :: CHRONIKEN
-
Ein Forum erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com