StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kapitel 2~ Der Urwald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16 ... 28  Weiter
AutorNachricht
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Sa Mai 16, 2009 8:02 am

momala entfernte soich ncoh wieter vom rudel konnte sie aba immer ncoh beobachten und ihre ganzes tun analysieren er war hier irgendwie allein was in etwas traurig machte ihn aba auch nciht nervte er war es ja selber schuld er koennte ja mit den anderen sprechen
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Sa Mai 16, 2009 10:27 am

Mit einem kühlen Blick beobachtete sie alle.Sie analysierte so weit es ging ihre Scheächen,denn im Notfall könnte sie immernoch auf sie zielen. Die lange Zeit als Einzelgänger und Selbstversorger hatte sie zu einer Tötungsmaschien gemacht. Keine sozialen Kontakte, nur töten, ob nun als verteidigugn oder als Futterquelle, sie hatte nie eine andere Abwechslung gehabt. So hatte sie sich zur Beschäftigung immer alle Schwächen gemerkt und versucht so gut wie möglich auf sie zu zielen. Doch nun beschloss sie, diese Vergangenheit hinter sich zu lassen, sie konnte es sich nicht erlauben jemandem etwas anzutun, schon alleine deswegen ,weil wie Welpen roch. Und doch. Es würde schwer werden den kalten,abschätzenden Blick loszuwerden. Geschweige denn die leichte Bösartigkeit.... Doch sie wollte es schaffen und das war wohl das wichtigste.
Nach oben Nach unten
Givaan

avatar

ALTER : 23
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Sa Mai 16, 2009 6:50 pm

Givaan war, nachdem jemaand aus dem Rudel ihn kräftig gegen die Seite gestoßen hatte, aufgewacht, hate allerdings ie Augen geschlossen gelassen. Sie sollen lernen, auch mal ohne mich auszukommen! dachte er und wie es schien, machten sie sich prima. Als alle die neue Fähe akzeptiert hatten, erhob er sich, starrte sie mit seinen Augen feindselig an und richete das Wort an sie. Ich bin Givaan, der Leitwolf und Gefährte Zanbas, Führer der MoonWolves!Es war seltsam, dass er sich so nannte, doch er gewöhnte sich nach uns nach an den Klang. Du siehst, wir haben gerade Welpen bekommen und sind dm entsprechend geschwächt. Doch lass dir eines sagen: solltest du feindliche Absichten hegen, so werde ich nicht davor zurück scheuen, dich zu töten. Solltest du versuchen, eines der Welpen oder einem Rudelmitglied Verletzungen beizubringen, werde ich dich ebenfals töten. Bist du einverstanden damit und akzepierst die Regeln, die wir machten, sei herzlich willkommen. Solltest du hungrig sein, dort hinten legt noch etwas von einem Karibu! Der große, schwarze Wolf stieß ein dunkles, herrisches Knurren aus und warnte Tiara somit ein letzes Mal. Dann wand er sich an Tess und meinte kühl Du hast gut gehandelt. Zan und ich freuen uns, eine so starke, selbstbewusste Fähe in unser Rudel aufgenommen zu haben. Er wand sich an Momala und minte ebenso regungslos Auch du bist ein ehrwürdiges Mitglied unseres Rudels, hättest dich im Notfall für die Sicherheit des Rudels geopfert! Givaan nickte Tessyra und Momala nochmal kurz zu und verschwand dann in der Höhle. Er sah sich die Welpen an, schbste einen der Rüden sanft zurück, als dieser versuchte, we zu krabbeln und leckte Zanba vorsichig über die Wange. Danach legte er sich beinahe wachend neben Zanba und ließ seinen wachsamen, stechend kühlen Blick umherschweifen.
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   So Mai 17, 2009 4:03 am

Tess setzte sich stolz auf die Hinterpfoten.Was für ein Lob!!Sie blickte sich um und ihr Blick blieb an der neuen Fähe kleben.Sie war so...anders.Irgendwie gefährlich.Tess traute der neuen Wölfin nicht.Schließlich legte sie sich auf den Bauch und gähnte einmal.Sie schloss die Augen,spitzte aber die Ohren.Die neue Wölfin war ihr unheimlich.Es ist toll im Rudel...endlich werde ich auch mal akzeptiert,nicht wie in...,Tess brach ihre Gedanken ab.Sie machten ihr angst...
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   So Mai 17, 2009 11:14 am

Tiara beobachtete eine Weile die anderen weiter und aß ein wenig. Immer wieder ließ sie gewohnheitsmäßig ihren Blick hin- und herschweifen. Nach ihrem Festschmauß legte sie sich hin und versuchte etwas zu schlafen. Und lieb sie immernoch absprungbereit,falls es sich das Rudel doch nocheinmal anders überlegte...
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   So Mai 17, 2009 12:27 pm

Lynn lief zu Tiara und legte sich neben sie. Sie fand Tiara sah gar nicht so angsteinflösend...vllt ein wenig...aber sie war bestimmt sehr nett wenn man sie besser kennt! Lynn beobachtete ihre Atenzüge, dann legte sie ihren kopf auf ihre pfötchen und seufzte. Sie kuschelte sich etwas näher an sie und spürte ihr wames Fell, Lynn döste ein enig...
Nach oben Nach unten
Givaan

avatar

ALTER : 23
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   So Mai 17, 2009 11:11 pm

Givaan spannte seinen Körper, als Lynn sich neben Tiara legte und langsam eindöste. Wenn die neue Fähe dem jungen, kleinen Fellball etwas tat, würde Givaan jeden falls einspringen können. Die Frage war bloß, ob er schnell genug bei Lynn sein könnte, um ihr zu helfen. Resigniert seufzend hob Givaan zu einem dunklen Heulen an. Er nieste kurz, blickte noch mal durch das Rudel, es waren inzwischen viele Mitglieder, und war richtig stoz darauf. Wir haben was erreicht, werte Vorfahren! Und wir werden uns nicht gegenseitig zerfleischen! Das schwöre ich, bei dem Leben meiner Welpen! Givaan warf instinktiv einen Blick in die Höhle nd lächelte, als er merkte, dass sie schon wieder umherkrabbelten. Und das, wo ihr noch gar nicht richtig sehen könnt! murmelte er, schob Lucky zurück an den warmen, schützenden Bauch seiner Mutter und stieß einw eiteres, wohlwollendes Heulen aus. Daheim!
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mo Mai 18, 2009 5:59 am

Tess blickte die neue beinahe angstvoll an.Lynn meinte es gut.Kein Rudelmitglied,sollte ausgeschlossen werden.Tess seufzte und blickte hinauf zum Himmel.Es war Vollmond und der Schein des Mondes warf die silbernen Strahlen auf den bunten Laubboden.Tess setzte sich auf und schloss die Augen,dann heulte sie einmal.Lang und warmherzig.Ich habe mich so verändert.Ich werde älter...,bedachte,die noch junge Fähe,mit einem kleinerem heulen.Ihr Fell prickelte.Sie fühlte die Kraft des Mondes in sich fließen.Ja!Ich bin ein MoonWolve!!,stolz rechte sie den Hals.
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mo Mai 18, 2009 7:25 am

Ty spürte etwas weiches an ihrem Bauch und sah einen..nunja..Fellball. Sie spürte die Wärme dievon dem Welpen ausging. Ein komisches Gefühl machte sich breit. Es nannte sich Freude, doch da Ty nie etwas gehabt hatte um sich zu freuen musste ie diese Gefühle erst entdecken, ihr gefiel es nicht besonders in einem euphorischen Zustand zu sein - die Wachsamkeit ließ nach...und doch ... immer mehr fühlte sie,dass es richtig war. Behutsam rollte sie sich ein kleines Bisschen ein ,damit der Kleine nicht irgendwie einen Zug bekam....Sie ging lieber auf Nummer sicher
Nach oben Nach unten
Zanba

avatar

ALTER : 22
ORT : Auf dem Weg zum Großen See

Charakterinformationen
Gesundheit:
26/100  (26/100)
Hunger/Durst:
6/50  (6/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mo Mai 18, 2009 8:17 am

Zanba verushcte nciht, Lynn zurück zuhalten, sondern schob den Kopf ein wenig hoch und schaute Lynn zu, wie sie sich neben Tiara legte. Ihre Tochter tat das Richtige, stellte Zan fest. Kein Rudelmtiglied soltle ausgeschlosssen werden, egal bo neu, klein, groß, dünn, dick, aggressiv, schüchtern usw. Sie wäre wirklich eine gute Alphera... Ich bin jetzt schon stolz auf sie. Aber was werden unsere Vorfahren wohl sagen, wenn ich ihnen Lynn als Alphera anwärterin empfehlen würde? Was werden sie mir mitteilen, wenn ich mt ihr zu der Klippe gehe, wo wir gemeinsam den Vollmond anheulen werden? Sie würden zornig werden. Ich und Givaan, wir müssen dei Blutlinie weiterführen, dass ist eine unserer vielen Aufgaben. Lynn kann die Linie nicht weiteführen. Zanba wusste nciht was es ist, aber sie würde der Weißen eher das Rudel erben, als ihren leiblichen Welpen. Sie hatte das Potenzial dazu. Aber ihr hättet es auch! dachte sie sich und stupste Blizzard leicht in die Seite. Dann seufzte die Fähe und dachte an ihre Zit zurück. Sie legte sich auf dei Seite und die Augen fielen ihr zu.

Eiskalt. Eiskalt. Bibbernd robbte die Welpin weiter durch den Schnee, der ihren kleinen Körper fast ganz umhüllte. Sie konnte nichts mehr an sich spüren, nurnoch das ständige zittern und vibrieren ihres Fells. °Ich werde sterebn... Mama.. Papa...° Sie spürte plötzlich nichts mer, nurnoch die kälte, die sie umhüllte. Überall Schnee. Eiskalter Schnee. Schon Tage hatte sie nichts gegessen, scon Tage hatte sie sich nicht mehr an den warmen Bauch ihrer Mutter schmiegen können.
Plötzlich packte sie jemand oder etwas am Nacken und trug sie davon.
Einige Zeit später wurde dem Welpen pltzölich wärmer. Viel wärmer. Das Junge schmiegte sich an den wärmenden Bauch ihrer Mutter, aber, es war nicht seine Mutter, sondern eine fremde Fähe. "Wir dürfen ihr nichts davon sagen, ich will die Kleine ebhalten!" hörte sie die Stimme einer fremden Fähe. Ängstlich fiepte die Welpin. °Ich wil zu meiner Mama° wollte sie sagen.
Schnüffeln, stockender Atem, wütendes Knurren, schrilles Kreischen, feuchtes Blut und schon lag sie wieder an einem fremden Bauch. "Ich werde sie großziehen, mit meinen anderen Welpen!" resigniertes murmeln. Feuchte Nase an der Fanke der Welpin. "Na du? Wo sind deine Eltern? Egal. Jetzt gehörst du zu uns. In ein paar Tagen kommen deine Geschwister zur Welt." sanfte Stimme. Fremdes, tiefes Knurren. "Du wilst die doch nicht etwa behalten, oder?" gruselige Stimme. "Doch! Wir werden sie ebhandeln wie unsere Tochter, verstanden?" kurze Pause. "Ausserdem ist sie die erste. Meine erste Tochter. Alphera anwärterin." sanfter Hauch am Kopf. Tiefes Knurren, wieder lautes kreischen, feuchtes Blut. "Scher dich zum Teufel!" Der Alpha verschwindet. Leises wimmern in der Ecke. "Du musst stark sein, Zanba. Sei stark! eines Tages wirst du meine Role übernehmen!"

Monde später...
"Da ist ja die Kleine! Kommt her, Leute!"
"Lass mich inruhe!"
"Hast du etwa angst?"
Zanba knurrte. "Bitte!" winselte sie resigniert. "Nein!" lachte ihre Schwetser. Und schon kam ihr Bruder. "Du wirst uns niemals sagen, was wir tun sollen!"
"Aber es war Mutters Wille!" Zanba rückte zurück.
"Pah. Die liegt unter der Erde vergraben! Sie ist zwei Wochen nach unserer Geburt gestorben. Was sie will, zählt nicht, nur was wir wollen! Ausserdem bist du ein Moon Wolves und dein Blut kannst du nicht ändern!"
Zanba heult, läuft weg, ganz weit weg. Für immer. Die unzähligen Bisswunden schwächen sie. Blut strömt aus den frischeren Wunden. "Ihr werdet schon sehen, eines Tages werd eich mein eigenes Rudel führen!"




Givaans lies Zanba aufschrecken. Lynn wird meinen Platz pbernehmen, wenn ich nciht da bin, dafür sorge ch! murmelte sie.


Zuletzt von Zanba am Mo Mai 18, 2009 10:10 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/zanba-leitwolfin-t277.htm#5666 http://moonwolves.forumieren.com
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mo Mai 18, 2009 8:33 am

Ty fielen die Augen zu....
Es war dunkel,sie zitterte, ihre Wunde am Oberschenkel tat weh und doch hörten sie nicht auf sie zu beißen.''Ihr tut mir weh'' schrie sie und doch hörten sie immernoch nicht auf. Mit letzter Kraft startete sie einen letzten Versuch sich aus ihrer Zwickmühle zu befreien. Der Alphawolf ging zu Boden. Der Rest des Rudels erstarrte plötzlich. Tys Maul war voller Blut. Entsetzt betrachtete sie ihr Werk. Sie hatte ihm das Genick gebrochen. Jaulend rannte sie davon. Und rannte und rannte und rannte. Sie war doch erst ein dreiviertel Jahr alt. Sie war jung. Und der Wolf war bestimmt bewusstlos....Doch sie wusste es besser....

Ty wälzte sich leicht hin und her....der kleine welpe bekam es nicht mit und doch wandt sie sich in furchtabarer Pein...

Es war Sommer...Ty rannte schonwieder,um sie drehte sich alles. Alle waren hinter ihr her ,nur wegen dem einen Vorfal der nun schon fast ein halbes Jahr zurücklag....Das ganze land wusste davon unnd niemand wollte sie...''Biest!'' wurde ihr hinterhergeworfen....

Erschrocken erwachte Ty, sie atmete schwer und jaulte leise....Die Träume plagten sie seit einiger Zeit,sie wollten Ty nicht in Ruhe lassen...
Nach oben Nach unten
Givaan

avatar

ALTER : 23
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mo Mai 18, 2009 10:26 am

Givaan hörte Zanbas gemuremlte Worte und sagte nichts dazu. Ihm war klar, dass sie einen guten grund dafür haben würde, so zu handeln. Er besah sich Blizzard. Lucky und Njima. Lucky war gewachsen, doch er war immer och der kleinste von Allen. Zan... murmelte Givaan und blickte kurz auf, als Tiara sich herum wälzte udn eins eltsam ersticktes Geräusch von sich gab. Kopfschüttelnd drehte der schwarze Wolf sich wieder zu ihr herum. Ich weiß nicht, was es ist oder was es war ... aber eines sage ich dir ... niemand wird dir je wehtun, solange ich lebe! Und das ist bei Leibe keine kurze Zeit, dafür sorge ich. Und solltest du Lynn tatsächlich als Alpha-anwärter vorschlagen, sei dir gewiss, dass ich und das ganze Rudel hinter dir stehen wird. Also, keine Sorge! Givaans Gesicht verschloss sich und er schenkte Zanba ein letzes, leicht gereiztes Lächeln. Givaan setzte sich neben Tessyra und heulte gemeinsam mit ihr. Plötzlich kam er sich uralt und müde vor. Weißt du Tess... ich bin mir inzwischen nicht mehr sicher, was richtig ist und was nicht. Aber was erzähl ich dir da eigentlich! Ruckhaft erhobe r sich, nickte Tessyra noch ein letzes MAL diskret zu und grummelte Ich geh jagen! Wartet nicht auf mich! Dann verschwand er kurze Zeit später im Wald, sein Schwarzes Fell verschmolz mit der Dunkelheit udn bald war er nicht mehr zu sehen.
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mo Mai 18, 2009 11:08 am

Tess blickte Givaan verwirrt nach.Wie meint er dass?,fragte sie sich und legte den Kopf schief.Sie erhob sich und trottete zu Ty.Sie legte sich neben die erschrockene Wölfin.Hattest du...einen Alptraum?,,fragte Tess sanft.Oh ja,sie wusste was ein Alptraum war.Sie war mal hautnah in einem.Außerdem konnte man es Ty ansehen.Ihr Blick war nicht mehr so kalt,sondern eher angstvoll.
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mo Mai 18, 2009 12:39 pm

momala namm givans dank stumm an und beobachtete weiter das ruddel es war schoen wieder unter woelfen zu sein docher musste sih ers noch dran gewoehnen
Nach oben Nach unten
Givaan

avatar

ALTER : 23
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mo Mai 18, 2009 11:14 pm

(hey, moma .. wider da?! ^^)

Givaan war bereits lange Zeit gelaufen, als er anhielt und sich umsah. Sie Vegetation war üppig und grün, die Bäume hoch und ihre Kronen kaum noch sichtbar. Der Waldboden verströmte seinen unverkenlichen Geruch. Doch dafür war Givaan nicht gekommen. Er wollte jagen, zerfleischen, töten! Die gleiche Mordlust ergriff ihn, wie immer, wenn er kurz davor stand, ein Beutetier zu reißen. In geduckter, wachsamer Haltung schlich sich der große, schwarze Wolf durch die leise raschelnden Büsche, witterte hier und da, bevor er zu einem Sprung ansetzte. Er wartete mit funkelnden Augen, bis das große Wildkaninchen beinahe verschwunden war, dann hetze er hinterher. Mit angespannten Muskeln und einem leeren Kopf schoss er durch das Dickicht, ihm peitschten Zweige ins Gesicht, rissen an seinem Fell und verhinderten den jagdlustigen Wolf. doch der riss sich immer wieder aufs Neue los, musste einige Felbüschel zurück lassen, ignorierte das allerdings. Als der hase dicht vor ihm in Sicht kam, fletschte Givaan seine Zähne, ein angsteinflößendes Knurren entwich seiner Kehle und mit einem lauten, bellähnlichen Laut sprang er nach vorn. Der Hase wurde brutal auf den Boden gedrückt und Givaans Kopf schnellte nach unten. Wenige Sekundne später lag der regungslose Hase vor ihm. Givaan zerriss ungütlich das Tier und bespritze sich mit dessen Blut. Als er seine Wut und Mordlust teilweise ausgelebt hatte, richtete er sich auf, heulte kurz und klangvoll den Mond an und verschwand erneut im Dickicht. Seine Augen funkelten in der Dunkelheit und der intensive Geruch des Blutes, sowie der Mond, der sich in jenem Blut widerspiegelte, ließen Givaan voranschnellen, auf der Suche nach einem weiteren Opfer.
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Di Mai 19, 2009 7:09 am

Schwer atmend nickte Ty und war froh über etwas Halt. Sie wollte nicht ,dass wieder soetwas geschah und,obwohl sie sehr müde war, wollte sie nicht mehr schlafen. Nie mehr.
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Di Mai 19, 2009 7:28 am

Tess bemerkte,das Tiara überhaupt nicht böse war.Sie leckte ihr ein paarmal über die Schnauze.Alpträume sind etwas...grauenvolles...,murmelte Tess.Sie fühlte sich plötzlich so groß.Aber sie war jünger.Beinahe die jüngste im Rudel.Aber die allerjüngten waren immer noch Lynn und Zanbas Welpen.Sie seufzte tief und legte den Kopf auf die Pfoten.In der ferne hörte sie Givaans heulen.Sie spitzte die Ohren.Plötzlich wollte Tess jagen.Einfach nur mal laufen,nicht immer nur liegen,schlafen,dösen...
Nach oben Nach unten
Givaan

avatar

ALTER : 23
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Di Mai 19, 2009 8:40 am

Der Mond erhellte die spiegelglatte Fläche des Sees und ungeniert blieb Givaan mitten darin stehen. Mit leis eplätscherndne Wellen trank er gierig einige Züge, blickte mit glutvollem Blick um sich und verschwand wieder. Seine Nase witterte ein bereits altes Tier, doch Givaan wollte ein junges, frisches erlegen! Mit angespannten Muskeln schnellte er nach vorn und in einem gleichmäßigen Tempo überlegte er sich bereits, welches Tier er auf welche brutale Art umbringen könnte. Schließlich brauchte das Rudel Futter, versuchte er sich einzureden, doch eigentlich wollte er endlich mal wieder ausgiebig jagen.
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mi Mai 20, 2009 11:19 am

Seufzend legte sie ihren Kopf auf die Pfoten. Sie hörte ein Heulen und wollte gerne jagen. Doch sie traute sich nicht...denn...sie wuste was wieder passieren würde. Sie wollte die anderen vorlassen um nicht als blutrünstig darzustehen, sie wollte nicht wieder verstoßen werden. Langsam schloss sie ihre Augen und hoffte nie jagen zu müssen wenn andere dabei waren.
Nach oben Nach unten
Zanba

avatar

ALTER : 22
ORT : Auf dem Weg zum Großen See

Charakterinformationen
Gesundheit:
26/100  (26/100)
Hunger/Durst:
6/50  (6/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mi Mai 20, 2009 11:37 am

Zanba schüttelte sich und blinzelte nach draußen. Ihr Muskeln waren verspant und ihre Gelenke schmerzten. Am liebsten würde sie einfach aus ihrer Höhle süpringen und draußen herumrennen, aber die Welpen liesen es nciht zu und Givaan war auf Jagd, also musste sie wohl damit zurechtkommen. Sie rollte sich wieder zusammen. Die Welpen tranken immernoch. War ja irgendwie auch logisch. Zan seufzte.
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/zanba-leitwolfin-t277.htm#5666 http://moonwolves.forumieren.com
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mi Mai 20, 2009 11:42 am

momala ging von da wo er die ganze zeit sass in die hoelle und setzte sich in ein paar meter entfernung gegenueber von zanba wie geht es dir. wie fuehlt es sich an welpen zuhaben die man liebt momala intresierte das er wolllte alles wissen weil er das gefuehl ja nie erleben wuerde
Nach oben Nach unten
Zanba

avatar

ALTER : 22
ORT : Auf dem Weg zum Großen See

Charakterinformationen
Gesundheit:
26/100  (26/100)
Hunger/Durst:
6/50  (6/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mi Mai 20, 2009 11:44 am

Zanba freute sich über die gesellschaft und lächelte freundlich. Na ja.. Ich habe ein wenig schmerzen in den Gelenken und meine Muskeln sind verspannt. Immerhin habe ich mich jetzt schon ne lange Zeit nicht vom Fleck bewegt... Sie seufzte resigniert. Es ist wirklich ein wunderbares Gefühl, welpen zu haben. Es ist.. unbeschreiblich.. ich mein... das kann man leider nciht in worte fassen. Aber danke der nachfrage!
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/zanba-leitwolfin-t277.htm#5666 http://moonwolves.forumieren.com
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mi Mai 20, 2009 11:46 am

schade ich hätte es gerne gewusst ich werde dieses gefühl ja nie fühlen aba danke das du es veruscht hast.tut mir leid das dir alles weh tut kann ich dir irgend wie helfenmomala freute sich darüber das zanba antwortete er hatte das nciht erwartet
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mi Mai 20, 2009 11:47 am

Tess standt auf und schüttelte ihr langes Fell.Dann trottete sie zu Zanba.Soll ich noch ein wenig jagen gehen?Dewrzeit ist nur Givaan unterwegs.,meinte Tess und blickte die Alphera fragend an.
Nach oben Nach unten
Zanba

avatar

ALTER : 22
ORT : Auf dem Weg zum Großen See

Charakterinformationen
Gesundheit:
26/100  (26/100)
Hunger/Durst:
6/50  (6/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mi Mai 20, 2009 11:50 am

Zan wandte sich Tess zu. Warte erstmal Tess. Dann schaute sie wieder zu Momala. Ihr wisst hoffentlich, was es bedeutet, ein neues Revier zu haben. Wir müssen es erst ganz erobern. wIR BRAUCHEN DRINEGND EINEN KLEINEN tRUPP; DER DIE gRENZEN ABGEHT: gIVAAN SOLLTE MITGHENE: iCH MUSS HIERBLEIBEN; MIT lYNN UND DEN ANDEREN wELPEN: tIARA KÖNNTE AUCH BEI UNS BLEIBEN. Wir warten, bis Giv zurück kommt und dann besprechen wir das, OK?
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/zanba-leitwolfin-t277.htm#5666 http://moonwolves.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   

Nach oben Nach unten
 

Kapitel 2~ Der Urwald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 28Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16 ... 28  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
+ Children of the Moon + :: 

 :: CHRONIKEN
-
Ein Forum erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Kostenlosen Blog auf Blogieren