StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kapitel 2~ Der Urwald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 26, 27, 28
AutorNachricht
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mo Jun 15, 2009 8:46 am

Als die neue Fähe so selbstbewusst und überzeugt, man würde sie im Rudel aufnehmen, hier erschienen war, musste Jaro unwillkürlich leise aufknurren. So von sich überzeugte Wölfe konnte er noch nie leiden, obwohl er eigentlich nie großartig Kontakt zu solchen hatte. Diese Fähe hier war ihm irgendwie besonders suspekt. Mag sein, dass der Inhalt ihrer Vergangenheit aus der Suche nach diesem Rudel bestand, doch das berechtigte sie schließlich nicht, hier einfach so zum Rudel zu stoßen, wie als hätte sie schon immer dazu gehört.
An Givaans Stelle hätte ich die erstmal ordentlich in die Schranken gewiesen..., dachte er und erschrak im selben Moment vor sich selbst. Er schloss die Augen und besann sich.
Vielleicht ist die ja eigentlich auch ganz nett und jetzt nur einfach so überglücklich, das Rudel gefunden zu haben, dass sie grade einfach alle Regeln der Höflichkeit und des Respektes - insbesondere vor den Alphas - vergessen hatte.. Seufzend legte Tujaro den Kopf auf die Vorderpfoten und beobachtete die anderen aus dem Rudel. Tess war verschwunden und er wusste nicht so recht, zu wem er sich jetzt gesellen konnte.
Nach oben Nach unten
Givaan

avatar

ALTER : 23
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mo Jun 15, 2009 8:54 am

Givaan sah Tujaro vollkommen allein sitzen und rappelte sich etwa sumständlich auf, um die Welpen nicht zu verletzen. Sie purzelten von seinem Rücken, krabbelten weiter zu Momala und kuschelten sich an dessen warmes Bauchfell.
Givaan lächelte milde und mrmelte leise
Ich lasse dich jezt mal in der Obhut der Welpen, Momala. Schlaf gut!
Givaan grinste und trottete zu Tujaro.
Ohne wirklich zu fragen legte er sich neben den Rüden und lächelte ihn freundlich,allerdings auch etwas nachdenklich an.
Seine gedanken waren noch immer bie Zanba und der neuen, die so seltsames Verhalten an den Tag legte, dass Givaan´s NAckenhaare sich aufstellen wollten.
Doch sie wollte in das Rudel und eigentlich stand ja nichts dagegen.
Givaan knurrte unwillig, riss sich dann alerdings etwa szusammen und fragte, eine spur schärfer,a ls eigentlich beabsichtigt
Was hälst du von der neuen?
Sein Tinfall ließ deutlich vernehmen, dass er sich gern ohne sie aufgemacht hätte, sie war ihm wirklich nihct ganz geheurt, aber wenn Zanba lebend zurück kam, musste er die Fähe alsdann dulden.
Sollte sie mit blutiger Schnauze und ohne Zanba wieder kehren, so würde er kurzen Prozess machen und diese Jakara einfach zerreißen.
Schließlich war zanba die erste Fähe, die ihm soetwas wie Liebe, Freundlichkeit und Ehrlichkeit gezeigt hatte.
Givasn gelbe Augen funkelten dunkel auf.
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mo Jun 15, 2009 10:26 am

Als der schwarze Alpha sich zu ihm legte, zuckte Tujaro im ersten Moment zusammen. Die Anwesenheit von Givaan war ihm zwar nicht unbehaglich, aber es war ungewohnt für ihn, so "per du" mit dem Chef zu sein, deshalb war er leicht unsicher, wie er sich verhalten sollte.
Als Antwort auf seine Frage wiegte Tujaro nur den Kopf und grummelte leise, etwas sagen wollte er eigentlich nicht, denn er hatte noch immer ein paar Kräuter im Maul und hatte ein wenig Angst, Giv mit Kräutersabber zu bekleckern. Irgendwie musste er das Kräuterzeugs loswerden, wenn der Alpha schon mal da war, wollte er sich auch wenigstens Mühe geben, mit ihm zu sprechen. Verflucht...
Aufstehen, das Zeug ausspucken und zurückkommen? Würde etwas unhöflich daher kommen. Wieso hatte er bloß so viel Respekt - oder fast schon leichte Angst? - vor Givaan? Der war doch eigentlich nett?! Also würde er das Zeugs wohl oder über herunterschlucken müssen. Kurz schloss er die Augen und musste leicht würgen, während er den Brei hinunterschluckte, doch als er sich sicher war, nichts mehr im Maul zu haben, sah er Givaan an.
Sie schein sehr selbsbewuss.
Die harten Konsonanten fielen ihm noch immer schwer, aber er gab sich Mühe, deutlich zu sprechen.
Ich weis nich... leich susbeg un unsymbahisch.
Verlegen senkte er den Blick. Was Givaan wohl darüber dachte, dass Jakara ihm suspekt und unsympathisch vorkam?
Nach oben Nach unten
Gast


Gast

BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   Mo Jun 15, 2009 11:37 am

Lynn wollte spielen doch wer wollte mit ihr spielen? Die Welpen, so schien es, schliefen und die anderen die hatten wahrscheinlich keine Lust zu spielen wegen sie keine Welpen mehr waren. Sie ging neben Givaan und luschte an ihren Pfötchen herum.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 2~ Der Urwald   

Nach oben Nach unten
 

Kapitel 2~ Der Urwald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 28 von 28Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 26, 27, 28

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
+ Children of the Moon + :: 

 :: CHRONIKEN
-
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen kostenlosen Blog erstellen