StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Nayer [FÄHE]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Givaan

avatar

ALTER : 24
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Nayer [FÄHE]   Mo Nov 15, 2010 12:29 am









»TITEL
Sonnenstrahl in der Dunkelheit
»HERKUNFT
Der Name kommt aus dem Indischen - Bedeutung unbekannt
»SPITZNAME
Nay
»ALTER
4 Jahre
»GESCHLECHT
Weiblich | Fähe



»CHARAKTER
Wie sollte man einen Wolf beschreiben? So wie er wirklich ist ... Nayer ist wie der Vollmond am Nachthimmel. Sie ist einzigartig in ihrem Charakter. Sie scheint einem sehr nah, aber doch ist sie weit fort. Nayer umgibt eine ruhige und klare Aura. Sie ist eine sanfte Fähe, die auch viel Humor besitzt. Sie gehorcht auf Befehle der Anführer, aber auf andere Wölfe die sich aufspielten weil sie Rüden waren, größer oder stärker waren als sie würde sie sich von denen nichts sagen lassen, Wieso auch? Sie konnte schließlich auch gegen sie kämpfen, auch wenn das nicht immer so einfach ist ... Sie sieht von Außen hin immer glücklich aus aber der Schein trügt. Wenn sie behauptet, ihr ginge es gut, dann kämpft sie mit Gefühlen und Emotionen. Nay kann man schnell kränken, aber auch das zeigt sie nicht so offensichtlich. Sie behält ihre Gefühle eher für sich. Aber sie setzt sich nicht in die Ecke und schmollt, sondern vergisst Beleidigungen und ähnliches schnell und ist wieder die selbe Fähe wie vorher. Nayer liebt die Gesellschaft anderer Wölfe. Sie ist aber auch gerne mal alleine. Um Zeit zum nachdenken zu haben, über ihr Leben, ihre Probleme, alles wo man so drüber nachdenkt halt. Nay liebt den Frühling: der Winter ist verzogen und die Bäume fangen wieder mit dem Blühen an und die bunten Blumen fangen wieder mit dem Wachsen an. Auch der Sommer ist ihre Lieblingsjahreszeit. Alles ist Grün und es ist nicht kalt! Die Sonne scheint den halben Tag auf ihr Pelz und die Tage sind länger… Sie hasst die kalten Jahreszeiten. Im Winter ist überall Schnee und alles ist kalt. Die Nahrung ist rar und viele Wölfe sterben an mangel der Nahrung, oder Erfrieren einfach ... Was das schlimmste ist. Die junge Fähe liebt Welpen und daher ist sie dann immer sehr traurig wenn diese sterben.
Die braune Fähe ist nicht misstrauisch gegenüber anderen Rudermitglieder. Von kalten Wölfen oder unfreundlichen hält sie jedoch nicht viel.

»CHARAKTERZITAT
Die Dunkelheit könnte beängstigent sein, mache dein Herz auf und du findest deine Wege, auch im Dunkeln
»STÄRKEN
[+]Kann fröhlichkeit gut vorteuschen, egal wie schlimm es ihr ging
[+]Einfühlsam
[+]lange Laufen
[+]gut Zuhören
[+]Kämpfen

»SCHWÄCHEN
[-]wird schnell unruhig
[-]lässt sich nichts von „normalen“ Wölfen sagen
[-]leicht verletzlich
[-]schnell reizbar
[-]schwimmen

»VORLIEBEN
[*]Sonne & Wärme
[*]Wind
[*]Gesellschaft
[*]Verständnis

»ABNEIGUNGEN
[~]Gewitter
[~]Winter & Herbst
[~]Kälte
[~]Hass & Wut
[~]kalte Wölfe




»SCHULTERHÖHE
70cm
»GEWICHT
42 kg
»FELLFARBE
Das Fell ist in verschiedene Braun- und Schwarztöne gefärbt.
»AUGENFARBE
bernsteinfarbene Augen
»RASSE
Timberwolf
»AUSSEHEN
Nayer sieht von weitem wie eine normale Wölfin aus. Bunt gemischtes Fell, wohlgeformte Ohren, zierlich gebaut und eine buschigen Rute. Erst wenn man vor ihr steht sieht man die einzelnen Muster und Züge, die anderes an ihr sind. Ihr Körper ist mit einem dünnen Pelz bestückt, der sich in vielen verschiedenen Braun- und Garutöne färbt, wie man sie sich gar nicht vorstellen kann. Auf ihrem Rücken hat sie ein eher kurzes und stoppelig Fell. Dagegen ist das Fell ihres an Bauch und Brust weich und flauschig. An ihren Beinen färbt sich das Fell weiß. Ihre Beine sind dünn und können sie schnell durch den Wald tragen. Nayers Augen sind in ein helles Bernstein gefärbt. Auf ihrer Nase sind ein paar kleine Narben, sowie an den Beinen, von früherem Kämpfen. Wegen ihrer dünnen, langen Beine und ihrer zierlichen Gestalt sieht Nayer sehr drahtig aus.
»BESONDERHEITEN
Auf ihrer Nase sind ein paar kleine Narben, sowie an den Beinen, von früherem Kämpfen



»VATER
Ray - Streuner
»MUTTER
Zareen – Mitglied der Silberwölfe
»GESCHWISTER
Sura ist die einzigste Schwester die Nayer je hatte!
»PARTNER
Nayer hatte noch keine Partner
»NACHKOMMEN
Es gibt noch keine Nachkommen
»VERGANGENHEIT
Nayer ist in einem Rudel geboren, welches sich Silberwölfe nannte. Ihre Kindheit war ein Traum, ihre Mutter war immer für sie da und auch ihre Schwester. Sie hatte in dem Rudel immer Gesellschaft, da sie dort ziemlich „beliebt“ war. Ihre Mutter hatte zwar keinen hohen Rang, aber das war in diesem Rudel auch nicht so wichtig. Es gab natürlich Ränge aber hier wurde nicht so geordnet, dass die Wölfe, die einen hohen Rang hatten, wichtiger sind. Sie und ihre Geschwister spielten immer mit den anderen Welpen im Rudel und auch mit den Altwölfen verstanden Nayer und Sura sich gut. Sie wollten sehr früh schön einen Mentor bekommen, der ihnen zeigt, wie man Jagt und auch das Rudel beschützt. Sie hatten manche Vorbilder im Rudel, die zu was geworden sind, wie der Anführer, der sich Iye nannte. Er war ein großer und stolzer Anführer des großen Rudels und es schien immer, als hätte er alles im Griff. Und so wollten Nayer und Sure auch sein, aber bis dahin war noch ein weiter Weg, sie waren schließlich noch Welpen. Nayer ging eines Abends in die Höhle ihrer Mutter, wo sie schon auf sie und ihre Schwester wartete. Sure lief neben Nayer in die Höhle sie legten sich neben ihre Mutter und lagen lange wach. Irgendwas lag in der Luft. Am dunklen Himmel waren die Sterne zu sehen und der große Vollmond. Im Lager saßen zwei Wachen, die aufpassten, dass sie nicht von feindlichen Rudeln angegriffen wurden. Es war eine leichte Spannung in der Luft, die Nayer schon fast schmecken konnte, aber sie konnte nicht erkennen, was in dieser Nacht anders war und niemand anderes aus dem Rudel schien es nicht zu bemerken. Sie war schon am überlegen, ob was in ihrem Kopf nicht stimmte. Nayer und Sura lagen die halbe Nacht wach und konnten nicht einschlafen, als ihre Mutter eingeschlafen war schlichen sich Nayer und Sure aus der Höhle zum Frischbeutehaufen, sie teilten sich einen Hasen der schon kalt war, er musste hier schon seit dem Morgengrauen liegen.
Sie fraßen ihn bis auf die Knochen auf und lagen dann noch eine ganze Weile unter dem freien Himmel, was sie öfter machten, während ihre Mutter schlief. Zareen, ihre Mutter, hatte immer sehr Angst vor Gefahren, die draußen lauen könnten. Und dass sie ihre Welpen dadurch verlieren konnte. So wie Ray, der Vater von den beiden, er war ein Streuner und Nayer und Sure hatten ihn nie kennengelernt.

Nayer und Sure redeten noch eine Weile über Freunde im Rudel, als ihnen plötzlich schwindelig wurde. Nayer wurde dazu noch schlecht und ganz langsam wurde ihr schwarz vor Augen. Sie wusste nicht, was hier passierte, sie wusste nicht ,was neben ihr mit ihrer Schwester geschah, sie war einfach plötzlich weg, in einer anderen Welt könnte man auch sagen. Eine Welt, ohne Licht und ohne Sterne, nur Schwärze. Sie wusste nicht, wie lange sie ohnmächtig war, aber als sie wach wurde war sie unter einem großen Strauch mit Dornen. Sie hob rasch den Kopf, ließ ihn dann aber langsam wieder auf die Beine sinken, weil ihr schwindelig wurde und schwarze Punkte vor ihrer Schnauze herumtanzten. Erst, als sie einen halben Tag nur unter diesem Dornenbusch lag und nachdachte, wie lange sie denn nun unter diesem Busch geschlafen hatte und wie lange sie denn ihr Bewusstsein verloren hatte, merkte Nayer, dass es mittlerweile Herbst war. Das hieß, dass sie mehrere Wochen nicht bei Bewusstsein gewesen ist, aber wieso lag sie hier, und wie kam sie dahin? So viele Fragen und sie wusste auf keine von ihnen eine Antwort. Und die wichtigste Frage war, wo Sura, ihre einzigste Schwester, wohl stecken mochte. Sie liebte sie und nun war sie weg. Nay hoffte, dss es ihr gut ging. Sie stellte sich auf und zog viele Jahre alleine durch Länder. Sie brachte sich alles selber bei. Ein paar Sachen wie Jagen hatte sie schon im Rudel gelernt, aber Kämpfen musste sie sich nun selber beibringen.. Und wer weiß vielleicht findet sie ja irgendwann ein Rudel, das sie aufnimmt, und vielleicht findet sie dort auch ihre geliebte Schwester ....




»REGELCODE
Gelesen & Akzeptiert
»SCHRIFTFARBE
skyblue - #87CEEB
»ABWESENHEIT
Ich spiele Nayer raus.
»ANDERE RUDEL
Snowdaner | Nordlichter | Heaven wolves | Halfblood | Eisblume |Deathroses
»NAME
Keine Angabe
»ALTER
13 Jahre alt
»BILDQUELLE
Link des Bildes


_______________

Die Schwärze ist mein Leben.
Die Finsternis meine Seele.
Die Dunkelheit mein Herz.
Und der Tod mein Schicksal.


Blutdurst, Schmerz und Tod,
das ist wonach ich dürste
und was ich glaube.
(c) Raven

x male x 5 years x leader of the pack x black devil x
True Love Comes But Once - Just With You
Zanba
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Givaan

avatar

ALTER : 24
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: Nayer [FÄHE]   Mo Nov 15, 2010 12:31 am

Ursache für das Verlassen des Rudels: Private Gründe l Keine Zeit
Tag und Ort des Kommens: 23.09.2010
Tag und Ort des Gehens: 14.11.2010
Partner: /
Wort der Alpahs: Obgleich Nayer nie über die Bewerbung hinaus gekommen ist und somit nicht im Rollenspiel mitwirkte, empfinden wir ihre Abmeldung dennoch als einen kleinen Verlust, wie den jedes Mitgliedes. Dennoch kennen wir die Fähe bzw. die Spielerin nicht gut genug, um noch weitere Worte über sie schreiben zu können. Eventuell sehen wir uns später einmal wieder.

_______________

Die Schwärze ist mein Leben.
Die Finsternis meine Seele.
Die Dunkelheit mein Herz.
Und der Tod mein Schicksal.


Blutdurst, Schmerz und Tod,
das ist wonach ich dürste
und was ich glaube.
(c) Raven

x male x 5 years x leader of the pack x black devil x
True Love Comes But Once - Just With You
Zanba
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
 

Nayer [FÄHE]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
+ Children of the Moon + :: 

 :: DIE WÖLFE :: EHEMALIGE
-
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com