StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 HTML-Vorstellung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Zanba

avatar

ALTER : 22
ORT : Auf dem Weg zum Großen See

Charakterinformationen
Gesundheit:
26/100  (26/100)
Hunger/Durst:
6/50  (6/50)

BeitragThema: HTML-Vorstellung   Mo Jan 25, 2010 3:36 am








Die Legende ist sehr alt, und nur wer weise ist, wird sie verstehen. Es war einmal eine einsame Streunerin, die den Mond beschworen hat. Die ganze Nacht flehte sie ihn an, weinte bis zum Morgengrauen, dass er ihr einen Rüden shicken soll, einen Streuner.
Und irgendwann hatte der Mond ein Einsehen und sagte zu der Fähe:
„Du sollst Deinen Wolf haben, einen Rüden mit dunklem Fell.
Aber ich will eine Gegenleistung von Dir:
Ich will den ersten Welpen, den Du zur Welt bringst, als meinen Eigenen haben“

Der Welpe des Rüden mit dunklem Fell kam zur Welt, doch sein Fell war nicht dunkel wie das seines Vaters, sondern weiß. So weiß wie das Fell eines Hermelins. Und seine Augen waren grau, nicht dunkel.
Ein weßes Kind des weißen Mondes.
Und der Rüde verfluchte den Welpen, wünschte ihm zum Teufel und sagte: „Ein Zauberer hat dich gemacht“
Und er glaubte sich entehrt und schrie seine Gefährtin an:
„Von wem ist dieses Kind?
Mit wem hast Du mich betrogen, eiskalt und schamlos?“

Und tötete sie.
Den Welpen aber brachte er auf einen Berg und lies ihn dort liegen. Dort lag er und lebte er. Und in den Vollmonnächten ging es ihm gut. Und wenn er weinte, dann nahm der Mond ab, um dem Welpen eine Wiege zu sein.
Wer seinen ungeborenen Welpen opfert, um nicht allein zu bleiben, kann diesen Welpen nicht geliebt haben.
„Und Du Mond, Du willst Mutter sein, und hast niemanden, dessen Liebe Dich zur Frau macht. Sag mir, silberner Mond, was willst Du tun mit einem Wesen aus Fleisch und Blut, einem Kind des Mondes? “
Der Mond gab sein Kind frei, das Kind des Mondes lief ab dem Moment an seine eigenen Wege. Und Femijailuna schaffte es, ein neues Zeitalter anbrechen zu lassen und Licentia zu erobern.

Hijo de la Loona



Dieses Land, so vielseitig wie kein anderes, so alt wie die Erde selbst, trug schon viele Namen. Und schon seid Jahrtausenden gehört es den Nachkommen des Mondes und wird von ihnen bewohnt wie auch beschützt. Als die Erde geschaffen wurde, war Thor, der Schöpfer, es, der Leben hinein brachte und zusammen mit seiner Gefährtin Chenoa das erste Wolfsrudel gründete. Licentia trug bei seiner Geburt den Namen Toka e Ze'ev. Schon Thor hatte den Mond verehrt, doch floss in seinen Adern nicht dasselbe Blut wie in denen Femijailunas, dem ersten Kind des Mondes. Thor überließ ihm das Land und unterwarf sich ihm, gebannt von dieser enormen Kraft und Energie, von dem strahlenden Licht und des Friedens, der Femijailuna zu jeder Zeit umgab. Doch der junge Rüde wollte das Land nicht alleine beherrschen, er wollte diese Macht nicht, in der Angst, sie auszunutzen.
Ein dunkler Wolf, der den Namen Wakiza trug, nutzte diese Gelegenheit und vermachte sich selbst das Land der Wölfe. Und so brach ein Krieg aus, der aus dem wunderschönen Toka e Ze'ev, Terra Escura machte, welches von nun an unter Wakizas Macht stand. Er verbreitete Dunkelheit, Schrecken und Grauen, schaffte es jedoch, sein Rudel immer weiter zu vergrößern und somit mehr Macht zu bekommen. Aus dem wunderschönen Land Thor's wurde eine dunkle Wüste des Grauens. Und so war das Zeitalter der Tebras angebrochen. Eine Zeit, in der kein Wolf gerne lebte.
Viele Kriege folgten, viele Leitwölfe kamen und gingen, doch letztendlich ist es noch immer das Land der Wölfe, oder? Und es ist das Land der Mondkinder, so hat es Thor, der Schöpfer, gewollt. Und so soll es auch bleiben.
Femijailuna gab mir in jener Nacht, als ich auf Givaan traf, ein Zeichen. Er sprach zu mir, wie es der Mond auch tat. Und er versprach, das eine Wende kommen und ein neues Zeitalter anbrechen würde. Eines, in dem in Licentia wieder der Frieden herrscht und es das ist, was es einmal war. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg, so weit wie der zum Mond, vielleicht sogar weiter. Und keiner von uns weiß, was uns in diesem riesigen Land der Wölfe erwarten wird, auf welche Rudel wir treffen, welche Kämpfe wir bestreiten müssen, welche Hügel erklimmen. Aber eines wissen wir, und daran glauben wir: Eines Tages werden wir das Rudel sein, dessen Pfoten über die Pfade trommeln.






ALPHAS


GENRE
Wolfs Rollenspiel

GRÜNDUNGSDATUM
27.04.2009
RATING
Da das Rollenspiel hauptsächlich in Textform gehalten wird, legen wir viel wert auf einen niveauvollen Schreibstil, weshalb wir um ein Mindestalter von 13 Jahren bitten.
GESUCHT
Wir suchen jede Art von Charakter, ob durchgeknallt oder zurückhaltend, groß oder klein, mutig oder ängstlich, solange er in einem Wolfskörper steckt und keine magischen oder unrealen Fähigkeiten besitzt, ist er bei uns willkommen!
BANNER


- Forum
- Regelwerk
- Vorlage




Code:
<center><table cellpadding="0" cellspacing="0" border="1" style="border-style:solid; border-color:#E0E0B3;" width="600"><br><tr><td background="http://hitskin.com/themes/12/19/94/i_background.gif"><center>
<table cellpadding="0" cellspacing="0" border="0" style="border-style:solid; border-color:#000000;" width="500"><br><tr><td bgcolor="#000000"></center>
<center><img src="http://i66.servimg.com/u/f66/13/86/99/22/cotmba11.jpg">

<img src="http://i66.servimg.com/u/f66/13/86/99/22/glaube10.png"></center>
<dir><font color="#F2F1D5"><font size="1">Die Legende ist sehr alt, und nur wer weise ist, wird sie verstehen. Es war einmal eine einsame Streunerin, die den Mond beschworen hat. Die ganze Nacht flehte sie ihn an, weinte bis zum Morgengrauen, dass er ihr einen Rüden shicken soll, einen Streuner.
Und irgendwann hatte der Mond ein Einsehen und sagte zu der Fähe:
<i>„Du sollst Deinen Wolf haben, einen Rüden mit dunklem Fell.
Aber ich will eine Gegenleistung von Dir:
Ich will den ersten Welpen, den Du zur Welt bringst, als meinen Eigenen haben“</i>
Der Welpe des Rüden mit dunklem Fell kam zur Welt, doch sein Fell war nicht dunkel wie das seines Vaters, sondern weiß. So weiß wie das Fell eines Hermelins. Und seine Augen waren grau, nicht dunkel.
Ein weßes Kind des weißen Mondes.
Und der Rüde verfluchte den Welpen, wünschte ihm zum Teufel und sagte: <i>„Ein Zauberer hat dich gemacht“</i>
Und er glaubte sich entehrt und schrie seine Gefährtin an:
<i>„Von wem ist dieses Kind?
Mit wem hast Du mich betrogen, eiskalt und schamlos?“</i>
Und tötete sie.
Den Welpen aber brachte er auf einen Berg und lies ihn dort liegen. Dort lag er und lebte er. Und in den Vollmonnächten ging es ihm gut. Und wenn er weinte, dann nahm der Mond ab, um dem Welpen eine Wiege zu sein.
Wer seinen ungeborenen Welpen opfert, um nicht allein zu bleiben, kann diesen Welpen nicht geliebt haben.
<i>„Und Du Mond, Du willst Mutter sein, und hast niemanden, dessen Liebe Dich zur Frau macht. Sag mir, silberner Mond, was willst Du tun mit einem Wesen aus Fleisch und Blut, einem Kind des Mondes? “</i>
Der Mond gab sein Kind frei, das Kind des Mondes lief ab dem Moment an seine eigenen Wege. Und Femijailuna schaffte es, ein neues Zeitalter anbrechen zu lassen und Licentia zu erobern.</font>
[size=7]<i>Hijo de la Loona</i>[/size]</dir>

<center><img src="http://i66.servimg.com/u/f66/13/86/99/22/mut10.png"></center>
<dir><font size="1">Dieses Land, so vielseitig wie kein anderes, so alt wie die Erde selbst, trug schon viele Namen. Und schon seid Jahrtausenden gehört es den Nachkommen des Mondes und wird von ihnen bewohnt wie auch beschützt. Als die Erde geschaffen wurde, war Thor, der Schöpfer, es, der Leben hinein brachte und zusammen mit seiner Gefährtin Chenoa das erste Wolfsrudel gründete. Licentia trug bei seiner Geburt den Namen Toka e Ze'ev. Schon Thor hatte den Mond verehrt, doch floss in seinen Adern nicht dasselbe Blut wie in denen Femijailunas, dem ersten Kind des Mondes. Thor überließ ihm das Land und unterwarf sich ihm, gebannt von dieser enormen Kraft und Energie, von dem strahlenden Licht und des Friedens, der Femijailuna zu jeder Zeit umgab. Doch der junge Rüde wollte das Land nicht alleine beherrschen, er wollte diese Macht nicht, in der Angst, sie auszunutzen.
Ein dunkler Wolf, der den Namen Wakiza trug, nutzte diese Gelegenheit und vermachte sich selbst das Land der Wölfe. Und so brach ein Krieg aus, der aus dem wunderschönen Toka e Ze'ev, Terra Escura machte, welches von nun an unter Wakizas Macht stand. Er verbreitete Dunkelheit, Schrecken und Grauen, schaffte es jedoch, sein Rudel immer weiter zu vergrößern und somit mehr Macht zu bekommen. Aus dem wunderschönen Land Thor's wurde eine dunkle Wüste des Grauens. Und so war das Zeitalter der Tebras angebrochen. Eine Zeit, in der kein Wolf gerne lebte.
Viele Kriege folgten, viele Leitwölfe kamen und gingen, doch letztendlich ist es noch immer das Land der Wölfe, oder? Und es ist das Land der Mondkinder, so hat es Thor, der Schöpfer, gewollt. Und so soll es auch bleiben.
Femijailuna gab mir in jener Nacht, als ich auf Givaan traf, ein Zeichen. Er sprach zu mir, wie es der Mond auch tat. Und er versprach, das eine Wende kommen und ein neues Zeitalter anbrechen würde. Eines, in dem in Licentia wieder der Frieden herrscht und es das ist, was es einmal war. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg, so weit wie der zum Mond, vielleicht sogar weiter. Und keiner von uns weiß, was uns in diesem riesigen Land der Wölfe erwarten wird, auf welche Rudel wir treffen, welche Kämpfe wir bestreiten müssen, welche Hügel erklimmen. Aber eines wissen wir, und daran glauben wir: Eines Tages werden wir das Rudel sein, dessen Pfoten über die Pfade trommeln.</font></dir>
<center><img src="http://i16.servimg.com/u/f16/13/86/99/22/black_11.jpg">


<img src="http://i66.servimg.com/u/f66/13/86/99/22/wissen10.png"></center>

<u><font size="3"><i><b><font color="#E0E0B3 ">A</i></b></font></font><font color="#E0E0B3 ">LPHAS</font></u>
<dir><font size="1"><font color="#F2F1D5"><img src="http://i66.servimg.com/u/f66/13/86/99/22/zangiv10.png"></dir>
</font></font>
<u><font size="3"><font color="#E0E0B3"><i><b>G</b></i></font></font><font color="#E0E0B3">ENRE</font></u>
<font size="1"><font color="#F2F1D5"><dir>Wolfs Rollenspiel</dir></font></font><br><br><u><font color="#E0E0B3"><font size="3"><i><b>G</b></i></font>RÜNDUNGSDATUM</font></u>
<font size="1"><font color="#F2F1D5"><dir>27.04.2009</dir></font></font><br><font size="3"><u><font color="#E0E0B3"> <b><i>R</i></b></font></font><font color="#E0E0B3">ATING</font></u>
<font size="1"><font color="#F2F1D5"><dir>Da das Rollenspiel hauptsächlich in Textform gehalten wird, legen wir viel wert auf einen niveauvollen Schreibstil, weshalb wir um ein Mindestalter von 13 Jahren bitten.</dir></font></font>
<u><font size="3"><font color="#E0E0B3"><b><i>G</i></b></font></font><font color="#E0E0B3 ">ESUCHT</font></u>
<font size="1"><font color="#F2F1D5"><dir>Wir suchen jede Art von Charakter, ob durchgeknallt oder zurückhaltend, groß oder klein, mutig oder ängstlich, solange er in einem Wolfskörper steckt und keine magischen oder unrealen Fähigkeiten besitzt, ist er bei uns willkommen!</dir></font></font>
<u><font size="3"><font color="#E0E0B3"><b><i>B</i></b></font></font><font color="#E0E0B3">ANNER</font></u>
<dir>[url=http://moonwolves.forumieren.com/diplomatie-f1/bannerwerkstatt-t1.htm]<img src="http://i68.servimg.com/u/f68/13/78/27/62/cotm10.jpg">[/url]</dir>

<center><img src="http://i66.servimg.com/u/f66/13/86/99/22/spruch10.png"></center><dir><font color="#E0E0B3">- </font>[url=http://moonwolves.forumieren.com]<font size="1"><font color="#F2F1D5">Forum</font></font>[/url]
<font color="#E0E0B3">- </font>[url=http://moonwolves.forumieren.com/regelwerk-f7/das-regelwerk-t13.htm]<font size="1"><font color="#F2F1D5">Regelwerk</font></font>[/url]
<font color="#E0E0B3">-</font> [url=http://moonwolves.forumieren.com/bewerbungen-f11/charakterbogen-vorlage-t90.htm#3807]<font size="1"><font color="#F2F1D5">Vorlage</font></font>[/url]
</dir>

</center></center></center></center></table></table></center></font>

_______________

x female x 5 years x leader x lovely flower x
♥️ Givaan ♥️



Zuletzt von Zanba am Sa Mai 22, 2010 12:31 pm bearbeitet; insgesamt 14-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/zanba-leitwolfin-t277.htm#5666 http://moonwolves.forumieren.com
Gast


Gast

BeitragThema: Re: HTML-Vorstellung   Mo Jan 25, 2010 12:13 pm

sagt ma, woher habt ihr all die tollen codes?
Nach oben Nach unten
Givaan

avatar

ALTER : 24
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: HTML-Vorstellung   Di Jan 26, 2010 8:34 am

Wie alles, was du fabriziert ist dies wieder einmal ein meisterwerk. Erstaunlich ;)
Allerdings sehe ich leider keinen Code, oder stimmt etwas mit meinem PC nicht?

Angi, die Codes sind meines Wissens nach (von Elli & Toni gesponsort xD) allesamt von forumieren.com.

_______________

Die Schwärze ist mein Leben.
Die Finsternis meine Seele.
Die Dunkelheit mein Herz.
Und der Tod mein Schicksal.


Blutdurst, Schmerz und Tod,
das ist wonach ich dürste
und was ich glaube.
(c) Raven

x male x 5 years x leader of the pack x black devil x
True Love Comes But Once - Just With You
Zanba
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Gast


Gast

BeitragThema: Re: HTML-Vorstellung   Di Jan 26, 2010 9:56 am

asooo daher XDDD ich dachte ihr habt die selbst geschrieben >.<
Nach oben Nach unten
Zanba

avatar

ALTER : 22
ORT : Auf dem Weg zum Großen See

Charakterinformationen
Gesundheit:
26/100  (26/100)
Hunger/Durst:
6/50  (6/50)

BeitragThema: Re: HTML-Vorstellung   Mi Feb 10, 2010 11:27 am

Code:
<center><table cellpadding="0" cellspacing="0" border="1" style="border-style:solid; border-color:#E0E0B3;" width="600"><br><tr><td background="http://hitskin.com/themes/12/19/94/i_background.gif"><center>
<table cellpadding="0" cellspacing="0" border="0" style="border-style:solid; border-color:#000000;" width="500"><br><tr><td bgcolor="#000000"></center>
<center><img src="http://i66.servimg.com/u/f66/13/86/99/22/cotmba11.jpg">
[FONT=verdana]
<img src="http://i66.servimg.com/u/f66/13/86/99/22/glaube10.png"></center>
<dir><font color="#F2F1D5"><font size="1">Die Legende ist sehr alt, und nur wer weise ist, wird sie verstehen. Es war einmal eine einsame Streunerin, die den Mond beschworen hat. Die ganze Nacht flehte sie ihn an, weinte bis zum Morgengrauen, dass er ihr einen Rüden shicken soll, einen Streuner.
Und irgendwann hatte der Mond ein Einsehen und sagte zu der Fähe:
<i>„Du sollst Deinen Wolf haben, einen Rüden mit dunklem Fell.
Aber ich will eine Gegenleistung von Dir:
Ich will den ersten Welpen, den Du zur Welt bringst, als meinen Eigenen haben“</i>
Der Welpe des Rüden mit dunklem Fell kam zur Welt, doch sein Fell war nicht dunkel wie das seines Vaters, sondern weiß. So weiß wie das Fell eines Hermelins. Und seine Augen waren grau, nicht dunkel.
Ein weßes Kind des weißen Mondes.
Und der Rüde verfluchte den Welpen, wünschte ihm zum Teufel und sagte: <i>„Ein Zauberer hat dich gemacht“</i>
Und er glaubte sich entehrt und schrie seine Gefährtin an:
<i>„Von wem ist dieses Kind?
Mit wem hast Du mich betrogen, eiskalt und schamlos?“</i>
Und tötete sie.
Den Welpen aber brachte er auf einen Berg und lies ihn dort liegen. Dort lag er und lebte er. Und in den Vollmonnächten ging es ihm gut. Und wenn er weinte, dann nahm der Mond ab, um dem Welpen eine Wiege zu sein.
Wer seinen ungeborenen Welpen opfert, um nicht allein zu bleiben, kann diesen Welpen nicht geliebt haben.
<i>„Und Du Mond, Du willst Mutter sein, und hast niemanden, dessen Liebe Dich zur Frau macht. Sag mir, silberner Mond, was willst Du tun mit einem Wesen aus Fleisch und Blut, einem Kind des Mondes? “</i>
Der Mond gab sein Kind frei, das Kind des Mondes lief ab dem Moment an seine eigenen Wege. Und Femijailuna schaffte es, ein neues Zeitalter anbrechen zu lassen und Licentia zu erobern.</font>
[size=1]<i>Hijo de la Loona</i>[/size]</dir>

<center><img src="http://i66.servimg.com/u/f66/13/86/99/22/mut10.png"></center>
<dir><font size="1">Dieses Land, so vielseitig wie kein anderes, so alt wie die Erde selbst, trug schon viele Namen. Und schon seid Jahrtausenden gehört es den Nachkommen des Mondes und wird von ihnen bewohnt wie auch beschützt. Als die Erde geschaffen wurde, war Thor, der Schöpfer, es, der Leben hinein brachte und zusammen mit seiner Gefährtin Chenoa das erste Wolfsrudel gründete. Licentia trug bei seiner Geburt den Namen Toka e Ze'ev. Schon Thor hatte den Mond verehrt, doch floss in seinen Adern nicht dasselbe Blut wie in denen Femijailunas, dem ersten Kind des Mondes. Thor überließ ihm das Land und unterwarf sich ihm, gebannt von dieser enormen Kraft und Energie, von dem strahlenden Licht und des Friedens, der Femijailuna zu jeder Zeit umgab. Doch der junge Rüde wollte das Land nicht alleine beherrschen, er wollte diese Macht nicht, in der Angst, sie auszunutzen.
Ein dunkler Wolf, der den Namen Wakiza trug, nutzte diese Gelegenheit und vermachte sich selbst das Land der Wölfe. Und so brach ein Krieg aus, der aus dem wunderschönen Toka e Ze'ev, Terra Escura machte, welches von nun an unter Wakizas Macht stand. Er verbreitete Dunkelheit, Schrecken und Grauen, schaffte es jedoch, sein Rudel immer weiter zu vergrößern und somit mehr Macht zu bekommen. Aus dem wunderschönen Land Thor's wurde eine dunkle Wüste des Grauens. Und so war das Zeitalter der Tebras angebrochen. Eine Zeit, in der kein Wolf gerne lebte.
Viele Kriege folgten, viele Leitwölfe kamen und gingen, doch letztendlich ist es noch immer das Land der Wölfe, oder? Und es ist das Land der Mondkinder, so hat es Thor, der Schöpfer, gewollt. Und so soll es auch bleiben.
Femijailuna gab mir in jener Nacht, als ich auf Givaan traf, ein Zeichen. Er sprach zu mir, wie es der Mond auch tat. Und er versprach, das eine Wende kommen und ein neues Zeitalter anbrechen würde. Eines, in dem in Licentia wieder der Frieden herrscht und es das ist, was es einmal war. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg, so weit wie der zum Mond, vielleicht sogar weiter. Und keiner von uns weiß, was uns in diesem riesigen Land der Wölfe erwarten wird, auf welche Rudel wir treffen, welche Kämpfe wir bestreiten müssen, welche Hügel erklimmen. Aber eines wissen wir, und daran glauben wir: Eines Tages werden wir das Rudel sein, dessen Pfoten über die Pfade trommeln.</font></dir>
<center><img src="http://i16.servimg.com/u/f16/13/86/99/22/black_11.jpg">


<img src="http://i66.servimg.com/u/f66/13/86/99/22/wissen10.png"></center>

<u><font size="3"><i><b><font color="#E0E0B3 ">A</i></b></font></font><font color="#E0E0B3 ">LPHAS</font></u>
<dir><font size="1"><font color="#F2F1D5"><img src="http://i66.servimg.com/u/f66/13/86/99/22/zangiv10.png"></dir></font></font>
<u><font size="3"><i><b><font color="#E0E0B3 ">G</i></b></font></font><font color="#E0E0B3 ">ENRE</font></u>
<font size="1"><font color="#F2F1D5"><dir>Wolfs Rollenspiel</dir></font></font><br>
<u><font size="3"><i><b><font color="#E0E0B3 ">G</i></b></font></font><font color="#E0E0B3 ">RÜNDUNGSDATUM</font></u>
<font size="1"><font color="#F2F1D5"><dir>27.04.2009</dir></font></font><br><u><font size="3"><i><b><font color="#E0E0B3 ">R</i></b></font></font><font color="#E0E0B3 ">ATING</font></u>
<font size="1"><font color="#F2F1D5"><dir>Da das Rollenspiel hauptsächlich in Textform gehalten wird, legen wir viel wert auf einen niveauvollen Schreibstil, weshalb wir um ein Mindestalter von 13 Jahren bitten.</dir></font></font>
<u><font size="3"><i><b><font color="#E0E0B3 ">G</i></b></font></font><font color="#E0E0B3 ">ESUCHT</font></u>
<font size="1"><font color="#F2F1D5"><dir>Wir suchen jede Art von Charakter, ob durchgeknallt oder zurückhaltend, groß oder klein, mutig oder ängstlich, solange er in einem Wolfskörper steckt und keine magischen oder unrealen Fähigkeiten besitzt, ist er bei uns willkommen!</dir></font></font>
<u><font size="3"><i><b><font color="#E0E0B3 ">B</i></b></font></font><font color="#E0E0B3 ">ANNER</font></u>
<dir>[url=http://moonwolves.forumieren.com/diplomatie-f1/bannerwerkstatt-t1.htm]<img src="http://i68.servimg.com/u/f68/13/78/27/62/cotm10.jpg">[/url]</dir>

<center><img src="http://i66.servimg.com/u/f66/13/86/99/22/spruch10.png"></center><dir><font color="#E0E0B3">- </font>[url=http://moonwolves.forumieren.de/]<font size="1"><font color="#F2F1D5">Forum</font></font>[/url]
<font color="#E0E0B3">- </font>[url=http://moonwolves.forumieren.com/regelwerk-f7/das-regelwerk-t13.htm]<font size="1"><font color="#F2F1D5">Regelwerk</font></font[/url]
<font color="#E0E0B3">-</font> [url=http://moonwolves.forumieren.com/bewerbungen-f11/charakterbogen-vorlage-t90.htm#3807]<font size="1"><font color="#F2F1D5">Vorlage</font></font[/url][/FONT]
</dir>

</center></center></center></center></table></table></center></font>

_______________

x female x 5 years x leader x lovely flower x
♥️ Givaan ♥️



Zuletzt von Zanba am Fr Mai 07, 2010 1:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/zanba-leitwolfin-t277.htm#5666 http://moonwolves.forumieren.com
Givaan

avatar

ALTER : 24
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: HTML-Vorstellung   Do Feb 11, 2010 5:03 am

Zan, der Code ista uch ganz oben zu lesen, allerdings nur, wenn man ihn markiert, da der Hintergrund ebenfalls wie die Schriftfarbe schwarz ist.

_______________

Die Schwärze ist mein Leben.
Die Finsternis meine Seele.
Die Dunkelheit mein Herz.
Und der Tod mein Schicksal.


Blutdurst, Schmerz und Tod,
das ist wonach ich dürste
und was ich glaube.
(c) Raven

x male x 5 years x leader of the pack x black devil x
True Love Comes But Once - Just With You
Zanba
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Gast


Gast

BeitragThema: Re: HTML-Vorstellung   Do Feb 11, 2010 8:47 am

Ich weiß, aber der Code sieht überall anders aus, der zweite ist aus Foren angepasst, die eine größere Schrift haben, als sie es bei uns ist.

[Zanba ist grad bei mir und hat das geschrieben xD]
Nach oben Nach unten
Givaan

avatar

ALTER : 24
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: HTML-Vorstellung   Fr Feb 12, 2010 12:46 am

Schon klar xD

[Kannst ja auch mal wieder deinen Teil beitrag, mhm?! ]

_______________

Die Schwärze ist mein Leben.
Die Finsternis meine Seele.
Die Dunkelheit mein Herz.
Und der Tod mein Schicksal.


Blutdurst, Schmerz und Tod,
das ist wonach ich dürste
und was ich glaube.
(c) Raven

x male x 5 years x leader of the pack x black devil x
True Love Comes But Once - Just With You
Zanba
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Zanba

avatar

ALTER : 22
ORT : Auf dem Weg zum Großen See

Charakterinformationen
Gesundheit:
26/100  (26/100)
Hunger/Durst:
6/50  (6/50)

BeitragThema: Re: HTML-Vorstellung   Di Mai 04, 2010 7:06 am

Habe ein paar Änderungen vorgenommen!

_______________

x female x 5 years x leader x lovely flower x
♥️ Givaan ♥️

Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/zanba-leitwolfin-t277.htm#5666 http://moonwolves.forumieren.com
Givaan

avatar

ALTER : 24
ORT : Am Ort des Geschehens

Charakterinformationen
Gesundheit:
85/100  (85/100)
Hunger/Durst:
40/50  (40/50)

BeitragThema: Re: HTML-Vorstellung   Mi Mai 05, 2010 7:10 am

W-O-W!!! Da raubt es einem schier den Atem, Zanba. Das ist wunderbar!

_______________

Die Schwärze ist mein Leben.
Die Finsternis meine Seele.
Die Dunkelheit mein Herz.
Und der Tod mein Schicksal.


Blutdurst, Schmerz und Tod,
das ist wonach ich dürste
und was ich glaube.
(c) Raven

x male x 5 years x leader of the pack x black devil x
True Love Comes But Once - Just With You
Zanba
Nach oben Nach unten
http://moonwolves.forumieren.com/die-jetzigen-f26/givaan-leitwolf-t98.htm
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HTML-Vorstellung   

Nach oben Nach unten
 

HTML-Vorstellung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
+ Children of the Moon + :: 

 :: ARCHIV
-
Forum erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com